Amida-International

Webkatalog 2.0 


Klarheit durch Meditation


Es ist durchaus wichtig sich mit dem Thema der Meditation zu beschäftigen. Denn falls wegen ihres Jobs den sie nicht mögen, ihr zweites Magengeschwür entfernt wurde, dann hilft ihnen vermutlich die beste Ernährung nichts. Und leider ist es auch so, dass sie im Zustand der größten Krise als auch während der größten Freude die falschen Entscheidungen treffen. Sie sollten Entscheidungen immer während der größten Klarheit treffen und um diese Klarheit zu erfahren, wird ihnen eine tägliche Meditation überaus hilfreich sein. Es ist auch zunächst nicht wichtig wie lang oder wie oder wo sie meditieren, es ist nur wichtig das sie beginnen.

Ich möchte ihnen einige Tipps geben wie sie ganz leicht eine tägliche Meditation in ihren Alltag intrigieren können. Um den Anfang etwas zu erleichtern, sollten sie zur Meditation leise und entspannende Musik nutzen. Später, sobald sie ca. 30 Minuten still und mit geschlossenen Augen sitzen können, lassen sie die Musik wieder weg, aber für den Anfang ist sie gut.

Sitzen sie bequem und gerade. Ob sie im Lotus-Sitz sitzen oder nicht ist ebenfalls nicht wichtig, nur sollten sie nicht liegen oder angelehnt sitzen ! Ich nutze für meine Meditation einen ca. 30 cm hohen Hocker, Beine im Schneidersitz. Die Augen sind während der Meditation geschlossen. Legen sie sich eine Zettel und Stift bereit, dies wird ihnen am Anfang sehr helfen ! Denn es ist möglich, dass sich Themen während der Meditation zeigen, welche sie so aufwühlen das sie möglicherweise die Augen öffnen und die Meditation unterbrechen. Diese Themen und Gedanken sollten sie unbedingt aufschreiben und anschließend die Meditation fortsetzen. Wie lang sie zu Beginn meditieren spielt wie schon erwähnt keine Rolle ob 5, 10 oder 15 Minuten jede Zeit ist gut und nützlich. Wenn sie die tägliche Meditation in ihren Tag intrigieren konnten und festgestellt haben welche Vorteile ihnen das tägliche nach Innen schauen bringt, wird eine Meditationsdauer von 30-60 Minuten ein Klacks.

Zum geraden,bequemen Sitzen mit geschlossenen Augen kommt nun die Atemzählung. Es wird lediglich das Ausatmen gezählt. Sie atmen tief ein und lang aus, dabei zählen sie eiiiiiiiiiinsssss bis zum natürlichen Einatemreflex ( das ist kein Wettbewerb nicht unnötig lang; NATÜRLICH ) wieder tief ein, dann wieder lang aus zwwweiiiiiii ! Sie zählen 10x das Ausatmen, dann wieder von vorn.

Egal welche Gedanken während der Meditation vorüber ziehen beobachten sie diese nur, werten sie sie nicht und identifizieren sie sich nicht mit ihnen. Sollte es so aufwühlend sein, unterbrechen sie die Meditation und schreiben sie diese Gedanken auf. Anschließend beginnen sie wieder von vorn eiiiiinsssss.


Literatur: Hendriksson Jan, Das geheime Buch des Zen: Hintergründe,Praxis und Anleitung.

geprüfte Onlineshops & Webseiten finden Sie hier !



Klarheit ist der Weg zum Leben !